Voraussetzung & Anmeldung

 
 

 

Zum evangelischen Konfirmandenunterricht werden Jugendliche im siebten Schuljahr eingeladen.

Im Laufe des Februar bis März eines Jahres werden alle Eltern, der bei uns als evangelisch getauft gemeldeten Kinder (Geburtsdatum vom 1.7. bis 30.6 der entsprechenden Jahre), durch das Pfarrbüro angeschrieben. Solltest Du Dich konfirmieren lassen möchten und bist nicht angeschrieben worden, melde Dich bitte einfach im Pfarrbüro. Wir senden Dir und Deinen Eltern die entsprechenden Unterlagen zur Anmeldung zu. Dies kann immer wieder bei fehlenden Daten durch Umzug, Taufe in anderen Gemeinden oder sonstigen Gründen vorkommen. Regulärer Anmeldeschluss ist ca. vier Wochen vor Unterrichtsbeginn.

Der Aufruf zur Anmeldung wird auch im Amtsblatt der VG Monsheim unter den kirchlichen Nachrichten oder hier auf der Homepage veröffentlicht.

Höhepunkt der Konfirmandenzeit ist der festliche Konfirmations-Gottesdienst. Zuvor besuchst Du gemeinsam mit Deiner Gruppe in Deiner Gemeinde etwa ein Jahr lang den Konfirmandenunterricht und gehst auch regelmäßig sonntags in die Kirche.

Bei der Anmeldung ist Folgendes zu bedenken:

 

  • Falls deine Eltern nicht der Kirche angehören, können sie dich trotzdem zum Konfirmandenunterricht anmelden.

     
  • Du wirst in der Regel in deiner Wohnortgemeinde konfirmiert. Wenn sich die Pfarrerin oder der Pfarrer deiner Wohnortgemeinde und der Pfarrer deiner gewünschte Gemeinde einig sind, kannst du dich an einem anderen Ort konfirmieren lassen (Dimissoriale).

     
  • Wenn du noch nicht getauft bist, ist der Konfirmandenunterricht gleichzeitig der Taufunterricht. Du wirst dann während deiner Konfirmandenzeit getauft, z.B. kurz vor oder am Tag der Konfirmation.

     
  • Auch wer katholisch getauft wurde, kann sich konfirmieren lassen.

zurück