Konfirmation Kriegsheim 2006

 
 

 

Baumpflanzung anlässlich der Konfirmation in Kriegsheim 2006

Eine ganz besondere Aktion hatten die Kriegsheimer Konfirmanden nach "ihrem" Konfirmations-Gottesdienst am 21.05.06 geplant. Anlässlich ihrer Konfirmationsfeier sollte eine von einem Kirchenvorstand gestiftete Traubeneiche auf der Wiese neben der Kirche gepflanzt werden.

Nach dem Gottesdienst, welcher unter Mitwirkung der "Zellertaler Old Brass Band" gestaltet wurde, zogen die Konfirmanden gemeinsam mit Pfarrer Hudel, dem Kirchenvorstand und der Gemeinde aus der Kirche. Nach musikalischer Einlage der Bläser, verdeutlichte Pfarrer Hudel mit den Worten des Psalm 1, welches Sinnbild die Konfirmanden und der Kirchenvorstand mit der nun folgenden Baumpflanzaktion verbinden. "Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen …. sondern hat Lust am Gesetz des Herrn …! Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Das was er macht, das gerät wohl.".

Die Konfirmanden setzten den Baum in das Pflanzloch und wässerten ihn gut. In den nächsten Tagen soll noch eine versiegelte Flasche mit den Namen der Konfirmanden am Baum vergraben und Patenschaften zum Wässern vergeben werden.

Diese besondere Aktion wird die Konfirmanden immer wieder an einen ganz besonderen Tag in ihrem Leben, an ihre Entscheidung für den Glauben, erinnern. Sie werden die Traubeneiche mit dem im Glauben fest verwurzelten, langsam mit dem Glauben wachsenden und "zu seiner Zeit"  Frucht tragenden Christen verbinden. Die Traubeneiche selbst wird bei den „Gottesdiensten im Grünen“ und Festveranstaltungen "auf der Wiese neben der Kirche" ein Schatten- und Ruhespender  werden.

(Pressetext vom Pfarrbüro)